Startseite
Onlineshop
Bestellung
Produktion
Unser Hof
Öffnungszeiten
Märkte
Presse
Fotos
Rezepte
Anfahrt
Kontakt
Gästebuch
AGB
Impressum

 

© 2001 - 2009

In unseren Wurstspezialitäten steckt mehr als Sie vielleicht denken! Nachfolgend möchten wir Ihnen ein paar Anregungen geben, wie Sie unsere verschiedenen Wurstsorten außer als Brotbelag verwenden können. Die Rezepte enthalten bewusst keine genauen Gewichtsangaben, da wir Sie hier nur inspirieren möchten. Wenn Sie genauere Angaben zu einem oder mehreren Rezepten wünschen, kontaktierten Sie uns einfach!
Wir freuen uns jederzeit über weitere Rezeptvorschläge unserer Kunden!

Strammer Max nach Eichsfelder Art
Je nach Hunger eine oder mehrere Scheiben Mischbrot (am besten leicht in Butter angeröstet) mit Original Eichsfelder Mettwurst belegen und anschließend mit einem Spiegelei bedecken. Als Brotbelag eignet sich alternativ auch unser Landschinken. Nach einem langen Tag genau die richtige Mahlzeit, um wieder zu Kräften zu kommen!

Bolognesesauce für die schnelle Küche
Für diese Sauce benötigen Sie eine oder je nach Bedarf auch mehrere Dosen gekochte Mettwurst. Diese gemeinsam mit pürierten Tomaten im Topf erhitzen. Je nach Geschmack können Sie die entstehende Sauce mit typisch italienischen Gewürzen, z.B. Oregano, verfeinern. Diese Sauce schmeckt hervorragend zu Spaghetti, wobei die Zubereitungszeit für die Sauce die Kochzeit der Nudeln kaum überschreitet.

gebratene (frische) Schwartenwurst
Frische Schwartenwurst in der Pfanne braten, bis sie schön knusprig braun ist. Dazu Kartoffeln und Gemüse, z.B. Rotkohl - schon ist ein herzhaftes Mittagessen fertig!

heiße Schwartenwurstdose
Eine Dose Schwartenwurst langsam im Topf erwärmen. Unter die warme Schwartenwurst ein verquirltes Ei geben. Dazu passt hervorragend Kartoffelpüree. Alternativ auch sehr lecker: Die Schwartenwurstdose in der Pfanne erhitzen und noch in der Pfanne mit Reis vermischen - dieses Gericht kann durch Zugabe von Gemüse o.ä. beliebig variiert werden.

Bregenwurst mit Grünkohl
Den Grünkohl fein hacken. In einem Topf Schweineschmalz erhitzen und nach Belieben Schinken- oder Kasselerwürfel hinzugeben und kurz anbraten. Den Grünkohl hinzugeben und alles zusammen eine Stunde kochen lassen, wobei in der letzten halben Stunde einige Bregenwürste mit in den Topf gelegt werden. Abgeschmeckt wird das Gericht typischerweise mit Senf sowie Salz und Pfeffer. Einige leckere Kartoffeln als Beilage  - fertig! Tipp: Legen Sie den Grünkohl eine Nacht in die Kühltruhe und lassen Sie ihn kurz vor der Zubereitung des Gerichts auftauen.

Sülze mit Bratkartoffeln
Eine Dose unserer Sülze mit Zwiebelwürfeln in der Pfanne heiß machen und parallel dazu die Kartoffeln braten. Dazu noch leckeres Gemüse oder einen Salat, schon ist ein vollwertiges Mittagessen komplett!